Schlagwörter

, ,

War das ein herrlicher Tag.  Wohlige Wärme ohne Schwüle. Der Wind angenehm. Ein Tag um ihn richtig zu genießen.

Die Boulefreunde des Hauses  am Schwanenteich, zu denen ich auch gehöre, finden sich – sofern das Wetter mitspielt – immer Mittwochs und Freitags zu einem Spiel zusammen. Und so traf es sich natürlich großartig, dass der heutige Tag ein Mittwoch war.

Der durch uns kurzerhand umgewidmete Parkweg im Kaiser-Wilhelm-Park, zu einer Boulebahn, lag um 10 Uhr in herrlichem Sonnenschein, so dass ein entspanntes Spiel begonnen werden konnte.

Wir spielen, im großen ganzen, nach den offiziellen Regeln, haben diese aber leicht „seniorengerecht“ abgewandelt. Regelkonform wäre es ja, den Abwurf dort zu machen wo das „Schweinchen“ zuletzt gelegen hat. Wir verzichten jedoch darauf und markieren an jedem Bahnende einen fixen Abwurfpunkt. Das tut aber der Spielfreude und dem Wurfgeschick keinen Abbruch, die Bahn selbst hat meistens genügend Überraschungen parat.

Ansonsten werden die Paarungen ausgeworfen. Am angenehmsten ist es zu viert zu spielen. Aber wir kommen grundsätzlich mit jeder Teilnehmerzahl zurecht, denn der wichtigste Aspekt ist ja die Bewegung im Freien und das fröhliche Zusammensein, das auch durch eine „Niederlage“ nicht getrübt wird.

Hoffentlich kommen noch viele solch wunderbare Tage wie heute, so dass die Boulesaison recht lange währen wird.