Schlagwörter

, , , , , , , ,

Nein, nein, nein, ich leide nicht unter geistiger Verwirrung oder komme mit dem Datum nicht mehr zurecht. Aber immer wenn ich aus dem Fenster schaue fällt mein Blick auf diesen wunderschönen Kastanienbaum, der mich an einen, mit Kerzen bestückten, Weihnachtsbaum erinnert.

DSC03988

Von diesem Baum ausgehend führt mich meine Assoziation zu unserem Aufenthalt an der Gold Coast von Australien. Meine Frau und ich waren damals für 10 Wochen, von Ende Juni bis Anfang August, in Currumbien Beach nahe Brisbane.

Ich habe auf jeden Fall mehr als verwundert die weihnachtlichen Dekorationen und Geschenke-Auslagen in den Malls angestarrt. Unsere Freunde klärten mich dann auf, dass dies für Christmas in July sei. Dieses Fest wird deshalb begangen weil in der Südhälfte Winter in unseren Sommermonaten ist. Aber deshalb wird natürlich nicht auf das Weihnachtsfest im Dezember verzichtet. Mensch soll die Feste feiern wie sie fallen – ein lobenswerter Spruch.

Lange Aufenthalte in entfernten Ländern waren nur durch den Haustausch möglich. Wir haben das über rund 10 Jahre praktiziert und wir möchten keinen einzigen Tausch missen. Auf diese Weise haben wir viele Freunde gefunden und unvergessliche Begegnungen gehabt.

Wenn man als Hotelreisender unterwegs ist trifft man halt auch meistens nur Reisende. Beim Haus- bzw. Wohnungstausch lebt man unter den Menschen des betreffenden Landes und erfährt so viel mehr über die wirklichen Lebensumstände der Einheimischen.

In Currumbien hat uns ein befreundetes Ehepaar unserer Tauschpartner betreut, mit dem wir noch heute befreundet sind und regen Kontakt pflegen. Und ähnlich ist es mit allen unserer Tausche gegangen. Wir haben Australien Football kennen gelernt. Ein rassiges Spiel. Eine Kombination aus Rugby und Fußball – nicht ganz so hart wie American Football aber wesentlich schneller als unser Fußball, da das „Ei“ auch mit den Händen weiter gegeben werden kann. Übrigens, in Köln gibt es auch eine Australian-Football-Mannschaft, die auch schon Deutscher Meister war.

Was das alles mit dem Leben im Augustinum zu tun hat? Nun es sind Erinnerungen – meiner Ansicht nach, einer der kostbarsten Besitztümer die wir Menschen haben. Und ab und zu werden solche Erinnerungen wach, wenn auch nur von einem Kastanienbaum ausgelöst.

Lorikit, mein Liebling in Currumbien

Lorikit, mein Liebling in Currumbien