Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Was so einige warme (heiße) Tage doch anstellen können. Bisher war der Tag ziemlich klar strukturiert. So gegen 06:30 Uhr aufstehen, frühstücken, duschen und dann den Tag in Angriff nehmen.

Jetzt ist plötzlich einiges anders. Boule, das wegen niedriger Temperaturen oder Regens abgesagt werden musste kann jetzt nicht stattfinden weil es zu heiß ist (obwohl, ich hätte nichts dagegen morgens um 07:00 Uhr zu spielen, aber ob unsere „Langschläfer“ das mitmachen würden?). Spaziergänge am Nachmittag verbieten sich von selbst und noch am Abend ist es  so warm, dass mensch sich lieber in relativ kühlen Räumen aufhält.

In den Zeitungen sieht mensch mehr und mehr Bilder von Schwimmbädern oder Stränden. Von zur Abkühlung genutzten Springbrunnen und Speiseeis schleckenden Kindern. Nur die Speisekarte des Hauses ist resistent gegen die Hitze. Am Montag gibt es Bratwurst-Kartoffelbrei und Sauerkraut 😂.

In dieser Situation haben meine Frau und ich die Freiheit des Alters, über die eigene Zeit selbst zu bestimmen, genutzt, und stehen nunmehr um halbfünf/fünf Uhr auf. Frühstück und dann raus zu unserem ein- bis anderthalbstündigen Marsch. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen noch angenehm, draußen ist es ruhig. Die Vögel singen, das Gras duftet und die ersten Sonnenstrahlen

Heimersheim im ersten Sonnenlicht

Heimersheim im ersten Sonnenlicht

kommen hinter der Landskrone hervor. Nur gelegentlich trifft mensch einen Radfahrer oder Jogger.

IMG_0712

Bahnhof Heimersheim mit Landskrone. Noch im Bergschatten.

Erholung pur ist der Spaziergang zu dieser Tageszeit.

Kleine Schönheit am Wegesrand

Kleine Schönheit am Wegesrand

Anschließend unter die Dusche und die Hitze kann kommen. Allen eine wunderschöne Zeit!