Selbstverständlich war der Besuch des Stadtfestes nicht die einzige Aktivität in Schwerin.

Wir hatten eine sehr schöne Ferienwohnung gefunden, deren einziger Nachteil darin bestand, dass sie ein wenig unpraktisch war. In der Dusche befand sich keine Ablagefläche für das Shampoo oder das Duschmittel, es sei denn die Trennwand, die jedoch für meine Frau wiederum unerreichbar hoch war, und der Spiegel konnte nicht beleuchtet werden. Dagegen schließt sich der WC-Deckel nach kurzem antippen völlig geräuschlos von selbst. Das Radio war nahe dem Boden installiert. Aber all das sind keine gravierende Nachteile, nur halt ein bisschen unpraktisch.

Schwerin selbst ist durchaus sehens- und erlebenswert. Schon allein die vielen Seen in und um die Stadt  erbringen einen hohen Wohnwert. Die Bauten der Altstadt sind, oder werden gerade, sehr schön restauriert. Das Theater, Museum, das Arsenal, die diversen Ministerien, alles großartige Gebäude. Absolutes Highlight aber ist das, auf einer separaten Insel errichtete Schloss (imageSitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern). Schwerin ist wohl die kleinste Landeshauptstadt mit gerade mal ca. 95.000 Einwohnern, was jedoch den Vorteil der kurzen Wege und Kompaktheit mit sich bringt.

Während eines Bummels am Schweriner See lernten wir zwei ältere männliche Einwohner der Stadt kennen, mit denen wir uns, bei einem kleinen Fläschchen Rotkäppchen Sekt (von einem der Beiden aus der Tasche gezaubert), über die Stadt, ihre besondere Lage und über „Gott und die Welt“ prächtig und tiefsinnig unterhalten haben.

Im Laufe unseres Aufenthaltes besuchten wir auch das Museum, image das eine hervorragende Sammlung der alten holländischen und flämischen Maler besitzt. Außerdem sind einige großartige Plastiken von Ernst Barlach zu sehen.

Barlach,

Barlach, „Singende“

Ganz bemerkenswert ist auch das Innere des Schlosses. Abgesehen von den Räumen an sich, simageimageimageind die ausgestellten Exponate – Porzellan, Silber, Schusswaffen und Möbel – eine Augenweide. Vom Inneren des imageSchlosses hat mensch immer wieder einen Ausblick imageimageauf die wunderschöne Gartenanlage.

Von Schwerin aus haben wir natürlich auch die Umgebung erkundet und einige Touren unternommen. Darüber jedoch später.