Schlagwörter

, , , , ,

Stark beeindruckt war ich vom Besuch dieser Stadt. Nicht nur wegen der bekannten Sehenswürdigkeiten sondern durch all diese großartigen Backsteingebäude,

Haus der Schiffergesellschaft

Haus der Schiffergesellschaft

Marzipan Speicher

Marzipan Speicher

die das Stadtbild prägen.

Am Theater vorbei, einem Jugendstilbau,

Das Mitte der 1990er renovierte Theater

Das Mitte der 1990er renovierte Theater

suchten wir das  Günter Grass Haus auf, das Grass – nach Auskunft des freundlichen Mitarbeiters – aus drei Gründen gekauft hat: 1. die Ähnlichkeit zu seinem Geburtsort Danzig, 2. in Erinnerung an Thomas Mann und 3. als Sekretariat, da er selbst nur unweit von Lübeck lebte und schrieb.

Strassenzug

Strassenzug

Strassenzug

Strassenzug

Das Günter Grass Haus

Das Günter Grass Haus

Das Café Marzipanspeicher

Das Café Marzipanspeicher

Im Café des Marzipan Speicher gab es ein riesiges, leckeres Stück Marzipan-Pflaumen-Kuchen und einen erfrischenden Kaffee.

Der nächste Halt galt dem allseits bekannten Holstentor,

Holstentor

Holstentor

Wahrzeichen der Stadt. Durch die Fußgängerzone dann zum Markt mit dem imposanten Rathaus,

Markt mit Rathaus

Markt mit Rathaus

das schon wegen seiner Backsteingotik-Fassade

Rathausfassade

Rathausfassade

sehenswert ist. In der Breite Straße befinden sich viele unterschiedlichste Geschäfte,

Erker

Erker

Breite Straße

Breite Straße

Breite Straße

Breite Straße

darunter auch Niederegger Marzipan. 

Zum Abschluss besuchten wir noch das Buddenbrook Haus, (konnte ja nicht ausbleiben)

Buddenbrook-Haus

Buddenbrook-Haus

in dem das Heinrich- und Thomas Mann-Zentrum untergebracht ist, das „Stammhaus“ der Buddenbrooks war. Einige Zimmer sind noch möbliert und gestaltet  wie sie in dem Buch „Die Buddenbrooks“ geschildert werden.

Wandbild

Wandbild

Das Puppentheater

Das Puppentheater

Zitate aus dem Buch ergeben die „Wegweiser“ hierzu. Auch das Puppentheater ist hier zu finden.