Schlagwörter

, , ,

Zum Abschluss dieser kleinen Reihe (wird ja auch Zeit, schließlich neigt sich das Reisejahr schon zu Ende) über die von uns besuchten Städte des Nordens, meistens alte Hansestädte, möchte ich mich nochmals Schwerin zuwenden, zumal diese Stadt unser Standquartier war. Neben dem Schloss – ich muss es einfach nochmals zeigen –

Schloss

Schloss

bot die Stadt vielfältige Eindrücke, die hoffentlich mit den Bildern ausreichend dargestellt werden.

Wasserturm

Wasserturm

Schwerin00166

Pfaffenteich m. Dom

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Luftiger Arbeitsplatz am Domdach

Marstall

Marstall

Hauptbahnhof

Hauptbahnhof

Schlossgarten

Schlossgarten

Dom vom Markt aus

Dom vom Markt aus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Decke im Schloss

Decke im Schloss

Wendeltreppe im Schloss

Wendeltreppe im Schloss

Reiterstandbild Fürst Niklot I.

Reiterstandbild Fürst Niklot I.

Museum

Vor dem Schloss

Vor dem Schloss

Schweriner Schloss

Schweriner Schloss

Café Prag

Café Prag

Arsenal (brauner Bau), jetzt Innenministerium

Arsenal (brauner Bau), jetzt Innenministerium

Vor dem Hauptbahnhof

Vor dem Hauptbahnhof

Schlosspark-Center

Schlosspark-Center

Heinrich der Löwe auf dem Rathaus

Heinrich der Löwe auf dem Rathaus

Löwenstele z. 800. Todestag Hch. d. Löwe

Löwenstele z. 800. Todestag Hch. d. Löwe

Neben all den architektonischen Impressionen war das „Le bouchérie“ ein besonderes Erlebnis der lukullischen Art. Die Kalbsleber dort: ein Gedicht aus der Pfanne;

Kalbsleber m. Apfelstücken, gerösteten Zwiebeln und Kartoffelpüree

Kalbsleber m. Apfelstücken, gerösteten Zwiebeln und Kartoffelpüree

das eigen kreierte Dessert:

Pop m. Himbeermouse und Früchten

Pop m. Himbeermouse und Früchten

eine liebevolle Kreation. Die Kalbsleber war so lecker, dass wir uns, am letzten Tag vor unserer Abreise, diesen Genuss nochmals gönnten.