Schlagwörter

, , , , , , ,

Nicht weit von hier, bei Andernach, steht Schloss Burg Namedy, das uns schon länger interessierte. Während der Park außerhalb von Veranstaltungen frei zugänglich ist, sind die Räume selbst nur bei Veranstaltungen zu betreten. So musste hierzu eine Gelegenheit abgewartet werden, die sich Anfang September, mit der „Country Style“ Ausstellung, geboten hat. Schloss Burg Namedy, eine ehemalige Wasserburg aus dem 14. Jhdt., Ende des 19. Jhdt. zu einem Schloss umgewandelt, ist traumhaft in einem riesigen Park gelegen. 1908 erwarben Prinz Carl-Anton von Hohenzollern und seine Gattin Prinzessin Joséphine von Belgien, die Schwester König Albert I. von Belgien, das Schloss „Burg Namedy“, um darin zu wohnen. 1989 fiel das Anwesen durch Erbschaft an Godehard Prinz von Hohenzollern, der daraus ein Kultur- und Veranstaltungszentrum machte. Seit dessen Tod leitet seine Witwe, Heide Prinzessin von Hohenzollern Schloss und Veranstaltungen.

Auf der „Country Style“  waren über 120 Aussteller mit all den herrlichen Dingen vertreten, die ein Haus oder Garten verschönern, eine Frau schmücken und Gaumen und Magen erfreuen. Kurz, alles was die Sinne anspricht und das Portemonnaie belastet. Aber es war einfach schön durch den Park zu wandern, die Schlossräume mit all den Verkaufsständen zu betrachten, die Schau- und Kauflustigen zu beobachten und den Tag zu genießen.

Gartenstühle

Gartenstühle

Ausstellerzelte

Ausstellerzelte

Ausstellerzelte

Ausstellerzelte

Gartenkunst

Gartenkunst

Gartenfiguren von Kachelkunst Friedrich

Gartenfiguren von Kachelkunst Friedrich