Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Auf unserem Bummel durch die Straßen machte ich ein paar Aufnahmen. So vom imposanten Gebäude der GENERALI, dem dramatischen Theater, dem alten Unicredit- Haus; im Aufgang des Museo del Novocento das Monumentalgemälde „Der vierte Stand“ des Künstlers Giuseppe Pellizza da Volpedo (er erhängte sich in seinem Atelier vor diesem Bild im Alter von 39 Jahren) oder andere Monumente und Gebäude.

GENERALI

GENERALI

Theater

Theater

Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci

"Vierter Stand" Monumentalgemälde Giuseppe Pellizza da Volpedo

„Vierter Stand“ Monumentalgemälde Giuseppe Pellizza da Volpedo

Vittorio Emanuele II.

Vittorio Emanuele II.

Milano Centrale

Milano Centrale

Giuseppe Parini, Lyriker und Satiriker

Giuseppe Parini, Lyriker und Satiriker

Altes Rathaus

Altes Rathaus

Straßenbild

Straßenbild

Siegestor aus der Zeit Garibaldis

Siegestor aus der Zeit Garibaldis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der zweite Tag in Mailand begann wieder mit einer Führung. Diesmal in das neue Zentrum Mailands, den Hochhäusern und Anlagen moderner Architektur. Hierzu konnte unsere Reiseführer Giorgio ein interessantes Detail beisteuern: „Früher durfte kein Gebäude höher sein als die Spitze des Domes. Seit diese Vorschrift aufgehoben wurde befindet sich, quasi als Entschuldigung, auf jedem Hochhaus eine kleine Kopie der Marienfigur die auf dem Dom steht“. Eine sehr liebenswerte Idee, wie ich finde.

Weg ins neue Cityviertel

Weg ins neue Cityviertel

Von Corso Como zu Porta Nuova

Von Corso Como zu Porta Nuova

Torre Unicredit

Torre Unicredit

Spiegelung

Spiegelung

Ladenfront

Ladenfront

Kunst im Raum

Kunst im Raum

Bosco Vertikale (20.000 Pflanzen und 800 Bäume)

Bosco Vertikale (20.000 Pflanzen und 800 Bäume)

Projekt Citylife

Projekt Citylife

Kongresshalle

Kongresshalle

Immer noch mehr neue Bauten

Immer noch mehr neue Bauten

Torre Unicredit und Neubau

Torre Unicredit und Neubau

Torre Unicredit

Torre Unicredit

Kahles Gebäude

Kahles Gebäude

Pirellone

Pirellone

 

 

 

 

 

 

 

Danach wurde der Zentralfriedhof, der „Cimitero Monumentale“ besucht, auf dem die Grabstätten vieler berühmter und wichtiger Personen zu finden sind, eine gewaltige und großartige Anlage.

Eingang

Eingang

linker Seitenflügel

linker Seitenflügel

Grabmal des Dichters

Grabmal des Dichters

Mahnmal an NS-Opfer

Mahnmal an NS-Opfer

Grabmal Fam. Brioschi

Grabmal Fam. Brioschi

Vorne: Mahnmal an NS-Opfer, hinten: Krematorium

Vorne: Mahnmal an NS-Opfer, hinten: Krematorium

Grabstätte Benedini

Grabstätte Benedini

Grabstätte Toscanini und Horowitz

Grabstätte Toscanini und Horowitz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom Friedhof fuhren wir zum Schloss, dem Castello Sforzesco, ein mächtiges Kastell, das ab 1450 von Francesco I. Sforza erbaut wurde und jetzt einige Museen beherbergt.

Außenmauer

Außenmauer

Innenhof

Innenhof

Innenhof

Innenhof

Turm

Turm

Detail des Turmes

Detail des Turmes

Eckturm von außen

Eckturm von außen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend gingen wir zu Fuß, entlang der Via Mercanti, zum Dom.

Mailänder Dom

Mailänder Dom

Sorry, aber WordPress will einfach keine großen Seiten mit vielen Bildern. Also teile ich den 2. Tag auch noch, nachdem ich schon viermal immer wieder neu begonnen hatte. Der 2. Teil des 2. Tages wird morgen zu sehen sein.