Betroffenheits- und Trauermaschinerie

Eigentlich hatte ich mir für heute ein ganz anderes Thema vorgenommen. Der gestrige Flugzeugabsturz – im Augustinum zu leben bedeutet ja nicht außerhalb des Geschehens zu sein – hat meine Gedanken jedoch in eine andere Richtung gelenkt.

Kaum war der Unfall bekannt, schon wurde in Medien und Politik die übliche Maschinerie angeworfen. Die Kanzlerin hat alle Termine abgesagt. Der Bundespräsident seinen Staatsbesuch abgebrochen.

„Es sind mehrheitlich Deutsche“. Was ist am Leid Deutscher anders, gegenüber dem ausländischer Mitmenschen? „Es waren vermutlich auch Rheinland-Pfälzer darunter“. Was macht Rheinland-Pfälzer so besonders, gegenüber den anderen Deutschen?

Das Leid der jeweils betroffenen Hinterbliebenen und Freunde steht außer Frage und diese zu trösten ist allein wichtig. Aber was ist der Unterschied zu jedem einzelnen Toten auf dieser Welt?

In Deutschland sterben jährlich ungefähr 800.000 Menschen. Allein heute starben weltweit 1.486 bei einem Verkehrsunfall. Im Jahr 2015 bereits 308.412.

Was ist anders daran wenn bei einem Unglück Menschen gleichzeitig zu Tode kommen, nur weil sie zum gleichen Zeitpunkt zusammen waren?

Ich bin der Meinung, dass jeder von uns eine bestimmte Spanne Leben hat, und wenn diese abgelaufen ist – gehen wir, wo und wie auch immer.

Der Aufmarsch der Politiker scheint mir mehr dazu da um zu zeigen, „wir sind wie Du und ich“. Aber die ganze, zur Schau gestellte Betroffenheit scheint mir mehr als verlogen.

Laut UNICEF sterben täglich 30.000 Kinder an Unterernährung. Hier wäre ein Feld für das die Politiker aufmarschieren und tätig werden könnten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s